RGSK, Agglomerationsprogramm und Velonetzplan in der öffentlichen Mitwirkung

seeland.biel/bienne gibt drei wichtige Planungsinstrumente in die öffentliche Mitwirkung: das Regionale Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzept (RGSK) 2021, das Agglomerationsprogramm Biel/Lyss der 4. Generation und den Regionalen Velonetzplan. Bis zum 31. März 2020 können sich Gemeinden, Verbände, Organisationen und weitere Interessierte dazu äussern.

Die regionale Koordination der Siedlungs-, Landschafts- und Verkehrsplanung ist eine zentrale Aufgabe von seeland.biel/bienne. Mit dem RGSK, dem Agglomerationsprogramm und dem Velonetzplan werden die Ziele, Strategien und Massnahmen für die nächsten Jahre festgelegt.

 

Öffentliche Mitwirkung vom 10. Februar bis 31. März 2020

Bis zum 31. März 2020 können sich Gemeinden, Verbände, Organisationen und die Bevölkerung zum RGSK, zum Agglomerationsprogramm und zur regionalen Velonetzplanung äussern. Von Juni bis September 2020 folgt die Vorprüfung durch die kantonalen Fachstellen. Voraussichtlich im April 2021 werden die drei Planungsinstrumente der Mitgliederversammlung von seeland.biel/bienne zum Beschluss vorgelegt.

 

Weitere Informationen und Unterlagen zur öffentlichen Mitwirkung

» RGSK 2021
» Agglomerationsprogramm Biel/Lyss 4. Generation
» Regionaler Velonetzplan