Regionales Angebotskonzept öffentlicher Verkehr 2022-2025

Öffentliche Mitwirkung

Die Regionale Verkehrskonferenz Biel-Seeland-Berner Jura (RVK1) erarbeitet im Auftrag des Kantons alle vier Jahre das regionale Angebotskonzept für den öffentlichen Verkehr (ÖV) in Biel, dem Seeland und dem Berner Jura. Dabei überprüft sie das Bahn- und Busangebot und stellt Anträge für Verbesserungen. Das Ziel ist es, die Attraktivität des Angebots weiter zu steigern und die Verlagerung vom motorisierten Individualverkehr auf den öffentlichen Verkehr zu fördern.

Als Grundlage für das Angebotskonzept 2022-2025 dienten die regionalen Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzepte (RGSK) Biel-Seeland und Berner Jura, das Angebotskonzept 2018-2021, Planungsstudien der RVK1 und weiterer Partner sowie über 50 Eingaben von Gemeinden und Transportunternehmen. Die RVK1 strebt mit ihren Anträgen Verbesserungen beim Abend- und Wochenendangebot sowie Taktverdichtungen in vielen Teilen der Region an.

Der Vorstand der RVK1 hat das Regionale Angebotskonzept 2022-2025 zur Mitwirkung freigegeben. Diese dauert bis zum 20. Februar 2020.

Nach der Mitwirkung wird das Angebotskonzept bereinigt und am 5. Mai 2020 durch die Delegiertenversammlung beschlossen. Den endgültigen Entscheid über die Anträge fällt der Grosse Rat mit dem kantonalen Angebotsbeschluss im Frühling 2021.

 

Unterlagen für die Mitwirkung

» Schlussbericht (Stand vom 04.12.19)
» Zusatzbericht zu den Prüfaufträgen (Stand vom 04.12.19)
» Fragebogen für die öffentliche Mitwirkung
» Medienmitteilung vom 10. Januar 2020