Frühe Förderung von Kindern im Vorschulalter

Die ersten Lebensjahre prägen die Entwicklung eines Kindes besonders stark. Mit wirkungsvollen Angeboten für Kinder im Vorschulalter können gesellschaftspolitische Ziele wie Integration, Chancengleichheit, Bildungserfolg, Gesundheit oder Senkung des Armutsrisikos erreicht werden. Oftmals können solche zur «Frühen Förderung» zählenden Angebote spätere teurere Massnahmen im Bildungs-, Sozial- und Gesundheitsbereich verhindern.

Weitere Informationen:

» READY! - Kampagne für eine umfassende Politik der frühen Kindheit
» Übersicht frühe Förderung Kanton Bern
» Konzept frühe Förderung der Stadt Biel

 

 

Themenabend der Konferenz Soziales und Gesundheit auf Frühling 2021 verschoben

Am Themenabend «Frühe Förderung von Kindern im Vorschulalter: Was können Gemeinden tun?» der Konferenz Soziales und Gesundheit stehen folgende Fragen im Vordergrund: Was wird genau unter «Früher Förderung» verstanden und braucht es eine «Politik der frühen Kindheit»? Welche wirkungsvollen Praxisbeispiele gibt es und wie gelingt es, damit Integrationserfolge zu erzielen? Und welche niederschwelligen Angebote können auch in kleineren und mittleren Gemeinden im Seeland eingesetzt werden? Fachkundige Referentinnen und Referenten aus Forschung, Politik und Praxis geben Antworten auf diese Fragen.

Der Themenabend richtet sich an die ressortverantwortlichen Gemeinderätinnen und -räte in den Bereichen Soziales und Gesundheit sowie Bildung.

Aufgrund der  Situation im Zusammenhang mit COVID-19 wurde der für den 28. Mai 2020 geplante Themenabend auf Frühling 2021 verschoben.