Start zum RGSK 2021

Die Abstimmung der Siedlung- und Verkehrsentwicklung ist eine Daueraufgabe für die Gemeinden und seeland.biel/bienne. Das strategische Planungsinstrument dafür ist das Regionale Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzept (RGSK). Derzeit laufen die Arbeiten am RGSK 2021.

Beim RGSK 2021 handelt es sich um eine gezielte Ergänzung und Aktualisierung des RGSK 2016. Schwerpunkte sind die Priorisierung der Siedlungsentwicklung, die ÖV-Strategie für die Agglomeration Biel, die regionale Velonetzplanung und das Verkehrsmanagement bis zur Vollendung der A5 Umfahrung Biel.

Als Bestandteil des RGSK 2021 wird das Agglomerationsprogramm Biel/Lyss der 4. Generation erarbeitet. Dabei sind neue Anforderungen des Bundes an Inhalt und Aufbau zu beachten. Das Agglomerationsprogramm muss vollständig überarbeitet werden. 

seeland.biel/bienne erarbeitet das RGSK und das Agglomerationsprogramm gemeinsam mit den Gemeinden. Es sind teilregionale Workshops und eine zweimonatige öffentliche Mitwirkung vorgesehen. Ende Mai 2020 muss das RGSK 2021 beim Kanton zur Vorprüfung eingereicht werden.

Projektstand

Das RGSK 2021 ist in Erarbeitung. Anfang 2020 können sich Gemeinden, Verbände und die Bevölkerung in der öffentlichen Mitwirkung dazu äussern.