Ökologischer Ersatzmassnahmenpool

Der «Regionale Ersatzmassnahmenpool für ökologische Ersatz- und Ausgleichsmassnahmen» (REMP) vermittelt zwischen Trägern von grossen Bauvorhaben, die Ersatzmassnahmen leisten müssen, und Trägern von ökologischen Aufwertungsprojekten (u.a. Gemeinden). Der regionale Pool soll die aufwändige Suche nach Ersatzmassnahmen vereinfachen und einen möglichst hohen ökologischen Nutzen der Massnahmen bewirken.

Das Konzept des regionalen Ersatzmassnahmenpools wurde von seeland.biel/bienne in Zusammenarbeit mit der Regionalkonferenz Oberland Ost und mit Unterstützung des Kantons entwickelt.

Projektstand
Im Dezember 2016 hat die Mitgliederversammlung seeland.biel/bienne beschlossen, den regionalen Ersatzmassnahmenpool für eine Versuchsphase bis Ende 2019 einzuführen. Der Ersatzmassnahmenpool wird im Auftrag von seeland.biel/bienne durch das Landschaftswerk Biel-Seeland betreut.