Verein seeland.biel/bienne
Überkommunaler Richtplan Nachnutzung SBB-Trassee La Neuveville-Twann

Ab Ende 2025 verkehren die Züge zwischen Twann und La Neuveville durch den neuen Ligerztunnel. Damit wird das heutige oberirdische Bahntrassee nicht mehr benötigt und für andere Nutzungen frei. Die Gemeinden La Neuveville, Ligerz und Twann-Tüscherz haben gemeinsam mit den SBB und dem Verein seeland.biel/bienne einen Richtplan für die Nachnutzung des Bahntrassees ausgearbeitet. Der Richtplan zeigt auf, wie das Bahntrassee künftig genutzt und gestaltet werden soll.

Vom 7. September bis 27. Oktober 2017 fand die öffentliche Mitwirkung statt. Im März wurde der Richtplan zur Vorprüfung durch die kantonalen Fachstellen eingereicht. Voraussichtlich im Herbst 2018 werden die Gemeinderäte Neuenstadt, Ligerz und Twann-Tüscherz den Richtplan beschliessen.



Richtplan Linkes Bielerseeufer

Die Gemeinden, die Region, der Kanton und der Bund wollen die einzigartige Landschaft von nationaler Bedeutung am linken Bielerseeufer schützen. Nebst dem ungeschmälerten Schutz strebt die Region die Korrektur bestehender Beeinträchtigungen und landschaftlicher Eingriffe an. Der Richtplan linkes Bielerseeufer dient dazu seit 2006 als verbindlicher Wegweiser. Der SBB-Tunnel in Ligerz und die A5 Umfahrung Twann gehören zu den wichtigsten Massnahmen.


Die Konferenz linkes Bielerseeufer ist zuständig für die Umsetzung des Richtplans.



Der Richtplan linkes Bielerseeufer wurde 2012 in den
Richtplan / RGSK Biel-Seeland integriert.